Skiclubinfo

 

Der Skiclub Künzelsau e.V. stellt sich vor

Im Winter 1973/1974 , als es wegen der damaligen Ölkrise „autofreie Sonntage“ gab, fuhren Busse der Firma Metzger an einem Wochenende nach Nesselwang zum Skilaufen. Es waren damals auch „normale Ausflügler“ dabei, die treue Kunden der Busfirma waren und deren Angebote nutzten, egal was das Ziel war. Neu war aber das Angebot seitens der Firma Sport Horlacher, Skikurse an diesem Wochenende anzubieten. Es gab damals nämlich schon drei Ski – Übungsleiter, welche diese Kurse leiten konnten. Der Erfolg dieser Ausfahrten war so groß, dass man sie in diesem und auch im folgenden Winter wiederholte, allerdings dann als reine Skiausfahrten. Außer dem Allgäu war das Montafon Ziel dieser Fahrten mit dem Skigebiet „Silvretta Nova“.

So war das Interesse am Skilauf in Künzelsau und Umgebung bei einer breiteren Schicht geweckt worden. Die logische Folge war, am 12. Oktober 1975 einen Skiclub zu gründen.

Ein Ausschuss wurde gebildet, der für die Saison 1975/1976 das erste Fahrtenprogramm erstellte. Mit inzwischen fünf ausgebildeten Skiübungsleitern konnten die lernwilligen Skiclubmitglieder von den eigenen Leuten bei den Ausfahrten betreut werden, was uns in den Skigebieten manchmal Ärger einbrachte, ja sogar einmal einen Prozess. Bald kamen junge ehrgeizige Skifahrer dazu, die ebenfalls die Skiübungsleiterprüfung ablegten, und so gründete man eine Skischule innerhalb des Schwäbischen Skiverbandes.

Der familiäre Charakter des Skiclubs, gemeinsame Tanzstunden, das Engagement der Skilehrer und die Feiern führten dazu, dass der Andrang immer größer wurde und die Mitgliederzahl auf über 500 stieg.

Seit 1982 besitzt der Club einen eigenen Lift, der bei geeigneter Schneelage in heimischen Gefilden in Betrieb genommen wird.

Im Winter 1977/78 gab es den ersten Langlaufunterricht und bei entsprechender Schneelage organisierte der Skiclub Vereinsmeisterschaften im Langlauf sowie einen Volksskilauf. Natürlich gab es auch bald Meisterschaften im alpinen Bereich. Im Jahre 1978 wurde die erste Skibörse organisiert. Diese Einrichtung hat sich bis heute gehalten.

Veränderungen im Urlaubsverhalten, weniger Interesse an Skikursen hat dann dazu geführt, dass sich die Mitgliederzahl nach den ersten euphorischen Jahren wieder nach unten bewegte und sich heute bei etwa 220 Mitgliedern einpendelte.
Bei unseren Jugendfreizeiten wurde deutlich, dass immer mehr Jugendliche das Snowboard als Sportgerät bevorzugten. So mussten wir auch hier handeln und Snowboardkurse anbieten. Wir sind auch hier bestrebt skiclubeigene Übungsleiter einzusetzen.

Neue Trendsportarten wie Inline Skating und Nordic Walking werden in unserem Skiclub ebenfalls gepflegt. Die ausgebildeten „Instructoren“ sind dafür vorhanden.

Im Jahr 2000 feierte der Skiclub sein 25 – jähriges Jubiläum. Nun sind wir auf dem Wege zum 40 – jährigen Bestehen unseres Skiclubs.